Wallat
mit: Dinnus, Wiechert, Stolz,
Beermann, Belauh, Riechert,
Becker ...

aus: Grabuppen, Barwen,
Paszelischken, Lankuppen,
Kinten, Kischken, Precmen,
Pakuß (Kussenberg) ...

Ich weiß nur sehr wenig über meine Urgroßeltern Wallat. Eigentlich nur, dass mein Uropa Miks hieß. Oder Michael. Oder Max. Und
er war Schmiedemeister. Und Landwirt. Mehr aber nicht. Erst später konnte ich lernen, dass man durchaus zwei Berufe hatte und
auch die Vornamen waren geläufige und auch offizielle Varianten.

Die Suche ist noch lange nicht abgeschlossen. Einfacher macht es auch nicht die Tatsache, dass die Familie meines Uropas von
Lankuppen nach Paszelischken, nach Barwen, nach Grabuppen verzog und gegen Ende des Krieges dann nach Eberswalde
ging. Was davor war ist völlig im dunklen. Obwohl es zig Dutzende Familien Wallat gab, so ist kaum etwas nachzuweisen, bzw.
sind kaum Verbindungen zu erstellen, da es an Urkunden mangelt und auch an Kirchenbücher und Standesamtsunterlagen.

Auch wenn ich mittlerweile fast alle Kinder, Enkel und Urenkel von Miks und Auguste, geb. Wiechert, Wallat gefunden habe -
bleibt dennoch das Rätsel seiner Herkunft und eventueller Geschwister von ihm.

Ich bin an allen Wallats aus dem Memelland interessiert und ich freue mich, wenn Sie den Kontakt mit mir aufnehmen.



     Peter Wallat | Suche